+++ Pressemitteilung +++

der AfD- Ratsfraktion Salzgitter


Die Tafel - (k)eine Erfolgsgeschichte?

Frust, Ärger und Stress sowie Handgreiflichkeiten sind inzwischen bei den „Tafeln“ alltäglich. Die Lebensmittelspenden gehen auf der einen Seite massiv zurück bei gleichzeitigem Anstieg der Zahl von Bedürftigen.

Frau, die Lebensmittel entlädt

Die Tafeln sind private Vereine, die nur durch Spenden und ehrenamtliche Helfer funktionieren.
Aber immer öfter verweist  „Vater Staat“ die Hilfesuchenden auf diese soziale Einrichtung und stiehlt sich selbst aus der Verantwortung.

Bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern steigt die Unzufriedenheit, da sie immer weniger an immer mehr Bedürftige verteilen müssen.

Es herrschen schon richtige Verteilungskämpfe und es besteht absoluter Handlungsbedarf, denn der soziale Frieden darf nicht kippen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas- Peter Disselhoff - Pressesprecher AfD Salzgitter -