Aktuelle Einträge

Erlebnisbericht vom Landesparteitag der AfD Nds. Oldenburg


AfD Salzgitter

Erlebnisbericht von zwei Mitglieder des KV.

Wenn einer eine Reise tut - in dem Fall waren es zwei von unseren Mitgliedern, die sich zum Landesparteitag nach Oldenburg auf den Weg gemacht haben.

Es sollte ein spannendes WE werden….

Fast 250 km für eine Strecke mit dem eigenen PKW, da wurde leider kein Bus gechartert, der eine streßfreie Anfahrt garantiert hätte zu diesem überaus wichtigen Satzungsparteitag, unzählige Baustellen und Staus, aber die Ankunft erfolgte tatsächlich pünktlich und mit guter Laune machten sich unsere KV Mitglieder auf den Weg vom Parkplatz zur Europa Halle….und wurden gleich von 5 Antifanten, einer hielt eine leere Flasche wie eine Waffe in der Hand, bedrängt und angespuckt!

Ruck-zuck war die Polizei dann da, die diese linken Nichtsnutze im Vorfeld schon von dem Vorplatz hätten verbannen müssen.

Fazit: 20 Minuten Verspätung, eine erhaltene Strafanzeige und 2 gestellte Strafanzeigen wegen Körperverletzung…. es sollte nicht langweilig werden.

Jetzt nur noch durch die umfangreichen Ausweiskontrollen, die Anmeldung, Plätze suchen und es konnte los gehen.

Die Begrüßungsrede unserer Landesvorsitzenden Dana Guth lief schon, darauf folgten die interessanten Tätigkeitsberichte der einzelnen Vorstandsmitglieder - was für umfangreiche Arbeitsgebiete der einzelne doch abdecken muss.

Ok, auf Kreisebene ist es ja ähnlich. Viel Arbeit nebenbei, die keiner sieht.

Draußen hörte man leise die “Schreikinder” toben und trommeln. Der Saal war fast schalldicht. Die Vorhänge zum Außengelände waren meist auf Wunsch der Polizei zugezogen, um nicht zu provozieren.

Was für ein Hohn!

Die Themen waren zwar anstrengend, aber sehr interessant und lehrreich: Schiedsgerichtsordnung, drei Kammern wurden gewählt - ein beeindruckendes Novum für die AfD Niedersachsen!

Vorstellung des neuen Satzungsentwurfes und der zahlreichen Änderungsanträge über die abgestimmt werden mußte - auffällig, wie sich ein Lager um Paul Hampel bildete, das immer wieder ein zügiges Vorankommen in der Tagesordnung regelrecht boykottierte.

Sogar ein “Hammelsprung” mußte durchgeführt werden, was unnötig Zeit kostete.

Traurig - ziehen wir doch alle am selben Ende eines Strickes.